Skip to main content

Europa-Rundreise steht bevor

Obwohl unser favorisiertes Reiseziel einige tausend Kilometer südlich der Schweiz auf dem afrikanischen Kontinent liegt, haben wir uns dieses Jahr für eine Rundreise durch Kroatien und Italien entschieden. In Kürze werden wir von hier aus mit dem Auto in unsere Ferien starten. Wer uns kennt, der weiss, dass wir in unseren Ferien am liebsten umherreisen. Auch unser Sohn ist bereits ein kleines „Reisefüdli“ und mag es, wenn immer was geht! Also wagen wir uns zu dritt in ein neues Abenteuer.

Unsere Art zu reisen

Wir haben unsere Reise auch dieses Mal sorgfältig durchgeplant. Das schliesst zwar mögliche spontane Aufenthalte und Planänderungen ziemlich aus, verhindert aber das Verbringen von Zeit mit Suchen von Unterkünften währen der Urlaubstage. Für uns stimmt das so. Und wir kennen unsere Reiseart in der Zwischenzeit so gut, dass wir unseren täglichen Fortschritt ziemlich gut abschätzen können.

Hin durch Kroatien

Die geplante Reise startet Zuhause und führt zuerst nach Venedig. Dort verbringen wir die ersten zwei Nächte. Anschliessend geht es weiter nach Westen, der Adriaküste entlang und durch Slowenien hindurch nach Kroatien. Während mehrerer Tage reisen wir der kroatischen Küste entlang nach Südwesten. Wir werden dabei auch zwei Nächte auf einer der diversen schönen Inseln verbringen, bevor wir mit Dubrovnik unsere letzte Destination in Kroatien erreichen.

Zurück via Italien

Mit der Fähre gelangen wir über Nacht von Kroatien nach Italien – genauer gesagt nach Bari. Unter anderem via Neapel, Rom und Florenz reisen wir durch Italien nach Norden bis nach Genua. In einer letzten Etappe führt unsere Reise von dort wieder in die Schweiz zurück. Während in Kroatien vor allem Landschaft, Küste und Meer auf dem Tagesprogramm stehen, stechen die vielen geschichtsträchtigen Städte im zweiten Teil aus der Reiseroute hervor.

Länge der geplanten Route: ca. 3100km
Fahrtdauer total: ca. 40 Std

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.